transparentes Logo
Vulkan
Sep
27

ísland

Posted By /
Comment are off/

Meine Islandreise im Juli/August war für mich bisher der ornithologische Höhepunkt dieses Jahres. Ausgestattet mit Zelt, Rucksack und Skizzenbuch erkundete ich das südwestliche Hochland und die Küste um Reykjanes. So, wie ich es erlebt habe, rührt die Schönheit der Landschaft dort vor allem von ihrer Rauheit und Wildheit. Steinwüsten, moosbewachsene Lavafelder und Heidegebiete mit winzigen, zu Büschen verkümmerten Birken prägen die Landschaft. Und 17 Kilogramm Rucksack können sich bei Windstärke 9 als sehr hilfreich erweisen, um beim Wandern auf dem Boden zu bleiben.

In zwei Wochen sind mir zahlreiche Erstbeobachtungen für mich gelungen, darunter Papageitaucher, Gryllteiste, Odinshühnchen, Sanderling, Goldregenpfeifer, Eismöwe, Schneehuhn, Merlin, Meerstrandläufer, Schmarotzerraubmöwe und Eistaucher. Dazu kommen die isländischen Unterarten von Steinschmätzer und Uferschnepfe.Es ist für Vogelbeobachter befremdlich, wenn im Reiseland plötzlich Vögel zu Raritäten zählen, vor denen man sich zu Hause kaum retten kann – in Island sind das z.B. Amsel und Haussperling. Erstere konnte ich auch mit Juvenilen in Reykjavík beobachten.

Wegen der rar gesäten Wanderwege ist man zu Fuß oft auf die befahrenen Pisten angewiesen. Dort wird schnell deutlich, dass die Vögel eher an Autos als an Fußgänger gewöhnt sind: Vor allem Regenbrachvögel und Uferschnepfen umkreisen rufend die Eindringlinge, Regenpfeifer warnen eindringlich und Bekassinen ergreifen schon in drei Metern Abstand die Flucht.

Wenn die Augen aufgrund von Wind oder Fliegen nicht gerade geschlossen bleiben mussten (oder das Skizzenbuch wegen Regen), gab es auch viele gute Möglichkeiten für Studien und Skizzen.

Seit kurzem sind hier im Blog auch Kommentare möglich. Ich weiß leider (aktuell) noch nicht, wie stark diese Seite überhaupt frequentiert wird, aber wenn es Wünsche gibt – z.B. die Veröffentlichung von Skizzen – freue ich mich über jede Rückmeldung. Für nicht-öffentliche Benachrichtigungen kann unter contact das Formular genutzt werden.